25. Januar 2015

5 Dinge, die ich über meinen Vater weiß - Mariken Jongman {Rezension}

Was würdest du tun, wenn du von deinem Vater nicht mehr hast, als 5 einfache Fakten?





Titel: 5 Dinge, die ich über meinen Vater weiß
Autorin: Mariken Jongman
Verlag: Carlsen
Genre: Jugendbuch
Seitenzahl: 256 Seiten
Preis: 10,99€ [D]
ISBN: 978-3-551-31389-8


 Klappentext 
Dass Kiki ihren leiblichen Vater nicht kennt, ist eigentlich kein großes Problem für sie.  Aber dass ihre Mutter sich angeblich an kaum etwas erinnern kann, das nimmt Kiki ihr nicht ab. Also bleibt ihr nichts anderes übrig, als sich zusammen mit ihrer besten Freundin Lottie selbst auf die Suche nach ihrem Vater zu machen.

♣ Der erste Satz 
Ich bin bei einem Gnadenfick gezeugt worden.

♣ Inhalt 
In diesem Buch geht es um das 14-jährige Mädchen Kiki, welche nur 5 Dinge über ihren Vater weiß. Diese fünf Dinge sind:

"1. Er war Bassist in einer Band.
 2. Er war keine Schönheit.
 3. Er war bemitleidenswert, weil er als einziges Bandmitglied keine hübschen Mädchen abbekam.
 4. Mama war stockbesoffen.
 5. Sie trieben es in einer Besenkammer zwischen:
 a) ein paar Müllsäcken
 b) einem zusammengerollten Teppich
 c) einem altmodischen Damenrad mit einer Mickeymausklingel."

Mehr weiß sie nicht und aus ihrer Mutter bekommt sie auch nicht mehr heraus. Also macht sie Kiki zusammen mit ihrer besten Freundin Lotti auf, um ihren Erzeuger zu finden. Während ihrer Suche bekommt sie Hilfe von den verschiedensten Menschen. Sie bekommt Tipps, die sie in Sackgassen führen und welche, die sie wirklich weiter bringen. Sie Suche ist lang, aber mit der Zeit beginnt Kiki zu verstehen, was tatsächlich passiert ist.

♣ Meine Meinung 
Ich finde die Idee von dem Buch ganz süß. Ein Mädchen, dass sich auf die Suche nach ihrem Vater macht, ist mal etwas erfrischend anderes. Auch hier kommen die täglichen Probleme eines Teenagers zum Vorschein, was ich ganz gut finde, denn so kommt es realer rüber. Ich denke, dass man die Geschichte sogar noch etwas hätte ausbreiten können, aber ich bin froh, dass das nicht gemacht wurde. Warum? Naja, nach einiger Zeit ging mir die Protagonistin ganz schön auf die Nerven. Ich fand sie zu naiv und leichtgläubig. Auch einige ihrer Entscheidungen fand ich ziemlich fragwürdig. Allgemein die Familie Florijn war komisch. Aber nicht dieses gut-komisch, sondern ein komisch-komisch. Einige der Nebencharaktere dagegen fand ich wieder super. Zum Beispiel den gestressten Ex-Stiefvater Wieger oder die Polizistin Mona.
Meiner Meinung nach hat dieses Buch so seine Hoch- und Tiefpunkte. Wie eine Achterbahn.

Das Cover finde ich nicht so schön gestaltet. Es passt zwar zum Buch, aber mir persönlich gefällt es nicht so gut. Aber auf die inneren Werte kommt es ja bekanntlich an.

♣ Fazit 
Ein schönes Jugendbuch, bei welchem mir aber etwas die Spannung gefehlt hat. Außerdem mochte ich die Protagonistin nicht besonders. Dafür hatte das Buch an anderen Stellen wieder so seine Hochs. Zum Beispiel bei der Idee der Story und einigen Nebencharakteren.
Ob ich es weiterempfehlen würde, weiß ich nicht...




♣ Zur Autorin 
Mariken Jongman wurde 1965 in Amsterdam geboren. Sie schreibt seit  2005 Kinder- und Jugendbücher. "5 Dinge, die ich über meinen Vater weiß" ist ihr ersten Buch bei Carlsen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen