7. März 2015

PAN 1-3 - Sandra Regnier {Rezension}

Eine Trilogie, die einen mitzureißen weiß.

Liebe, Hass und ganz viel Fantasy!





Titel (1): Das geheime Vermächtnis des PAN
Titel (2): Die dunkle Prophezeiung des PAN
Titel (3): Die verborgenen Insignien des PAN
Autorin: Sandra Regnier
Verlag: Ca rls en
Genre: Fantasy, Romantik
Seitenzahl: 289 416 275
Preis: 8,98 € [D]
ISBN (1): 978-3-551-31380-0
ISBN (2): 978-3-551-31396-6
ISBN (3): 978-3-551-31435-2


♣ Klappentext  (erster Band)

Felicity Morgan ist nicht gerade das, was sich die Elfenwelt unter ihrer prophezeiten Retterin vorgestellt hat. Sie ist achtzehn, trägt immer noch eine Zahnspange, hat keinen Sinn für schicke Klamotten und scheint niemals genügend Schlaf zu bekommen. Leander FitzMor hingegen, der Neue an Felicitys Schule, ist der wohl mit Abstand bestaussehendste Typ Londons. Um keinen coolen Spruch verlegen und zu allem Überfluss auch noch intelligent - denkt Felicity, die Gott sei Dank nicht auf arrogante Frauenschwärme steht. Auch wenn dieser Leander immer jenen seltsam anziehenden Duft nach Heu und Moos umgibt und er sie manchmal anschaut, als könnte er ihre Gedanken lesen. Aber das Schlimmste an dem Ganzen ist, dass er einfach nicht mehr von ihrer Seite weichen will.

♣ Der erste Satz 
Ich war neugierig.

♣ Inhalt 
In der PAN-Trilogie geht es um Felicity Morgan, die nach dem Buch der Prophezeiung die Auserwählte ist und als Einzige die Insignien Pans und somit die Elfen retten kann. Doch Felicity kann das Ganze nicht glauben. Elfen, Feen und Drachen? Nein, die gab es für sie nicht. Doch dann trifft sie auf Lee (Leander), welcher neu an der Schule ist. Dieser möchte unbedingt die Prophezeite kennen lernen, denn diese soll später seine Frau werden. Zumindest nach dem Buch der Prophezeiung.

♣ Meine Meinung 
... ist ziemlich klar. 
Ehrlich gesagt hatte ich nicht viele Erwartungen in diese Trilogie, als ich sie begonnen hatte. Doch das hat sich schon nach wenigen Seiten geändert. Ich war richtig gefesselt und konnte, egal wie sehr ich es auch versucht habe, nicht aufhören zu lesen. Felicity und Lee haben mich gefangen genommen und erst jetzt gehen lassen. Was sag ich denn da? Auch jetzt noch nicht! Ich habe noch einige Fragen, die unbeantwortet geblieben sind. Ich werde sie nun aber nicht stellen, denn ich möchte denen, die die Bücher noch nicht gelesen haben, nichts vorwegnehmen. 
Regniers Schreibstil ist richtig toll. Es ist wirklich so geschrieben, wie eine ca. 18-jährige wohl denken würde. Also eher jugendlich und keinesfalls trocken und erwachsen. Es war weich, flüssig und lustig. 
Mit am besten an dem Buch gefallen haben mir die Personen. Vor allem Lee () konnte mich voll und ganz von sich überzeugen, aber auch die verpeilte Felicity ist ein wunderbarer Charakter. Aber auch die anderen Personen fand ich toll. Zum Beispiel die verträumte Ruby, den strengen Ciaran und die immer vorbereitete Mildred. 
Auch die Idee der Geschichte finde ich ziemlich interessant. Die Autorin hat es geschafft in die "Realität" geschickt ein wenig Fantasie einzufädeln, sodass es überhaupt nicht unnormal erscheint. Wunderbar! Genial! 
Die Spannung und unerwartete Überraschungen haben in diesen Bücher auch nicht gefehlt. Manchmal ist es ja der Fall, dass eine Reihe mit jedem Buch schlechter wird. Dies ist hier nicht der Fall. Meiner Meinung nach ist sogar der dritte Teil der Beste von allen. Alles in allem habe ich kaum etwas an dieser Trilogie auszusetzen. Nur in den ersten beiden Teilen hat mir ein bisschen die Liebe gefehlt (Wieso eigentlich? Immerhin war sie vorhanden.) Naja, egal.
Noch eine Frage: Wieso können wir nicht auch so tolle Typen an unserer Schule haben? Egal ob Elf, Halbelf oder Mensch. Hauptsache ein Lee ist unter ihnen!

♣ Fazit 
Eine wirklich wundervolle Trilogie rund um eine Elfen-Prophezeiung und einen Kampf zwischen verschiedenen Rassen. Die Charaktere sind umwerfend und überzeugend. Die Geschichte zieht einen Regelrecht in das Buch hinein, nachdem der Schreibstil einen gefesselt hat. Ich bin überzeugt, dass noch mehr Menschen diese Bücher gelesen haben sollten.





♣ Über die Autorin 
Sandra Regnier ist in der Vulkaneifel geboren und aufgewachsen. Nach der Schule und einer Ausbildung zur Beamtin wollte sie lange nach Frankreich. Stattdessen heiratete sie einen Mann mit französischem Nachnamen und blieb zu Hause. Heute ist Sandra Regnier selbstständig und versteht es, den schönen Dingen des Lebens den richtigen Rahmen zu geben. Das umfasst sowohl alles, was man an die Wand hängen kann, als auch die Geschichten, die ihrer Fantasie entspringen.

Kommentare:

  1. Hallo cellie! Einen tollen Blog hast du !Ich liebe die Pantrilogie !!!!!!
    Eine frage: Wo kann ich deinen Blog abbonieren /folgen? (~annaudrey)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo ihr Lieben,

      das freut mich wirklich sehr. :)

      Meinen Blog kann man am besten mit "Google Friend Connect" abonnieren. Den Button dazu "Mitglied dieser Side werden" findest du unter meinem Blog-Archiv und per e-mail folgen. :)

      Freut mich sehr, dass ihr mir folgen möchtet :*

      Eure Cellie

      Löschen