8. April 2015

Heart. Beat. Love. - James Patterson {Rezension}

Eine Geschichte, die so viel Spaß macht
und einen genauso sehr verletzt.

Titel: Heart. Beat. Love.
Autor: James Patterson
Co-Autorin: Emily Raymond
Verlag: dtv
Genre: Jugendbuch
Seitenzahl: 320 Seiten
Preis: 16,95€ [D]
ISBN: 978-3-423-76107-9

 
Scheinbar aus heiterem Himmel schlägt Axi ihrem besten Freund Robinson einen Trip quer durch die USA vor. Robinson macht mit und verwandelt die Reise in ein verwegenes Abenteuer: Statt mit dem Greyhoundbus düsen die beiden mit einer geklauten Harley los. Sie übernachten unter freiem Himmel und schwimmen in Privatpools - und immer wieder fragt sich Axi, wann aus ihrer Freundschaft mehr wird. Doch eines Morgens holt sie das Schicksal ein und es wird ihnen klar, dass sie sich vom ersten Augenblick geliebt haben und jeden einzelnen Moment des Glücks, der ihnen bleibt, auskosten wollen ...

Okay, auch auf die Gefahr hin, mich selbst nicht gerade ins beste Licht zu rücken, muss ich als erstes zugeben, dass ich damals ein absoluter Gutmensch war, eine richtige Streberin.
 
Mir hat das Buch besser gefallen als zunächst erwartet. Ich habe es innerhalb weniger Stunden (auf zwei Tage verteilt) regelrecht verschlungen. Als erstes muss ich sagen, dass mir die Aufmachung des Buches wirklich super gefällt. Es ist mal etwas vollkommen anderes. Mir gefallen die bunten Bilder auf dem Cover und die schwarz-weißen im Buch drinnen, welche die Geschichte von Axi und Robinson bildlich darstellen.
Nun zu dem Inhalt es Buches: Ich finde es wirklich sehr schön und traurig zugleich. Warum ich es traurig fand, kann ich euch leider nicht sagen, da ich euch sonst spoilern würde. Am Anfang fand ich die Story noch etwas trocken und an manchen Stellen unrealistisch, doch im Laufe des Buches wurde es besser und besser. So gut, dass ich am Ende weinen musste. (Ja, manchmal bin ich näher am Wasser gebaut als ich zugeben möchte.) Die Charaktere Axi und Robinson fand ich vom ersten Augenblick an sympatisch. Vor allem Robinson! Die beiden sind sehr unterschiedlich, doch irgendwie passen die beiden zusammen wie ein Topf und Deckel. Wie Salz und Pfeffer! Beide haben sich verändert. Am Ende war nichts mehr wie am Anfang. 
Die Idee des Buches an sich finde ich schon ziemlich interessant. Immerhin geht es um einen Roadtrip quer durch die USA. Es ist keine Geschichte wie jede andere, denn es trägt ein Geheimnis in sich, welches man zu Beginn des Buches niemals für möglich gehalten hätte! Mich zumindest hat es sehr überrascht.
Zuerst dachte ich, dass es eine ganz niedliche Lovestory zwischen zwei Jugendlichen wird und nichts weiter... aber da habe ich mich so sehr getäuscht! Wie schon erwähnt, habe ich am Ende geweint.
 
Den Schreibstil von Patterson finde ich sehr angenehm zu lesen. Ich war so schnell durch, dass ich gar nicht wusste was ich als nächstes mit meinem Leben anfangen sollte *lach und heul zugleich*
 
Dieses Buch kann ich guten Herzens weiterempfehlen für Liebhaber von Jugendbüchern. Der Schreibstil ist angenehm und schnell zu lesen. Die Protagonisten sind mir sympathisch. Außerdem trägt es ein Geheimnis in sich, welches man zu Anfang nicht vorhersieht.

Kommentare:

  1. Ich will dieses Buch auch bald lesen und freue mich jetzt schon mega darauf :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf das Buch kannst du dich auch freuen.
      Du fängst es Freudestrahlend an und plötzlich ist es vorbei und du sitzt heulend im Bett.
      So war es zumindest bei mir :)

      Lg Cellie

      Löschen
    2. Ja also ich war echt kurz davor richtig zu heulen

      Löschen