21. April 2015

- Die Bedeutung vom Lesen -

Lesen bedeutet für mich ...


... Leben.
... Hoffnung.
... Selbstfindung.


Viele beschreiben das Lesen als das Eintauchen in eine andere Welt. Eine Welt, in der man sein kann wer man möchte. Nicht einmal zwingend ein Mensch muss es sein. Auch Feen, Elfen, Trolle, Meerjungfrauen oder Wesen, die vorher nie existiert haben, sind möglich.
Wenn du ein Drache sein möchtest, dann sein ein Drache!
Sei was immer du möchtest. Niemand hält dich davon ab. Nur du selbst bist für deine momentane Gestalt verantwortlich. Keiner sonst.

Durch Bücher kannst du verschwinden, das restliche Stückchen Wirklichkeit in den Hintergrund rücken und deine Fantasie Wirklichkeit werden lassen. Wie die Welten aussehen, in die du dich zurückziehst, wenn du Stress in der Schule oder auf Arbeit hast, ist von dir abhängig. Lass sie scheinen, wie von der Sonne angestrahlt oder lass sie in vollkommene Finsternis fallen. Es ist alles deine alleinige Entscheidung. Treffe sie!


Über eines sind wir Bücherwürmer uns wohl alle einig.
Wer nicht liest, der verpasst definitiv etwas! 
Nicht nur die Handlungen und Charaktere, sondern auch Wissen.

Wenn ich nicht schon so früh angefangen hätte zu lesen, dann wüsste ich so viele Dinge einfach nicht. Meine Rechtschreibung wäre wohl auch nicht die Beste, geschweige-denn von meinem Ausdruck.
Doch das Lesen von Büchern hat mir beigebracht, dass es auf die kleinen und unscheinbaren Dinge im Leben am meisten ankommt. Dass die Familie und die Freunde wichtiger sind als alles andere und, dass jeder Mensch etwas braucht, an dem er sich festhalten kann, wie an einer Rettungsboje, wenn man zu ertrinken droht.

Das Leben ist kein Zuckerschlecker. 
Wer viel liest hat schon so viele Situationen erlebt, die einen den Schweiß auf die Stirn treiben. 

Durch Bücher haben wir geweint, gelitten, gelacht, geliebt.
Wir haben beste Freunde gefunden, die wir besser kennen als jeder andere und doch weiß diese Person noch nicht einmal, dass wir existieren und ihre Geschichte in und auswendig kennen.
Wir fanden Familienmitglieder, die uns in schweren Zeiten aufgebaut haben.
Manche mussten sogar wir aufbauen. 

Die Freude, die Trauer und vor allem die Vorstellungskraft sind die ständigen Begleiter einer typischen Leseeule.

***

Was bedeutet das Lesen für Euch?

Kommentare:

  1. Huhu!
    Ein echt schöner Post, war sehr interessant :) Mich fasziniert vor allem das diese aneinander gereihten Buchstaben, bei mir so viele Emotionen, Gefühle und Vorstellung auslösen.
    Lg Sox

    AntwortenLöschen
  2. Schön schreibst du das. Ohne Lesen wäre ich bestimmt ein anderer Mensch, würde vielleicht sogar manches anders entscheiden. :)
    Lg Lara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lara,
      das stimmt allerdings. Ich möchte ehrlich gesagt gar nicht wissen wie ich wäre, wenn ich das Lesen und Schreiben nicht für mich entdeckt hätte :)

      Liebe Grüße
      Cellie

      Löschen