15. August 2015

#wirbloggenbücher ...

... und lieben was wir machen.

Vor einiger Zeit zog die Aktion #wirsindbooktube durch das Netz. Dabei gaben Booktuber Einblicke in ihre Arbeit als Booktuber und machten deutlich was es für sie bedeutet. Natürlich ließ es nicht lange auf sich warten, bis eine ähnliche Aktion sich bei den Bloggern breit machte. Wir nannten diese liebevoll #wiebloggenbücher, denn genau das ist es was wir machen.

Alles hat einen Anfang, so auch bei mir. 
Ich war nicht schon immer so begeistert von Büchern, wie heute. Damals, in der Grundschule, habe ich sogar große Probleme mit ihnen gehabt. Meine Lehrer und meine Mama vermuteten damals ich hätte eine Lese-Rechtschreib-Schwäche. Doch damit wollte sich meine Mam nicht zufrieden geben, da sie selbst eine begeisterte Leserin ist. Und dann ein Kind zu haben, welches nicht gut lesen und schreiben kann? Unvorstellbar für sie.
Deshalb zwang sie mich schon fast jeden Tag ein Buch in die Hand zu nehmen und zu lesen. Klar, dass mir das nicht immer gefallen hat. Wer möchte auch schon zu etwas gezwungen werden? Aber heute bin ich sehr froh darüber, dass sie das so gehandhabt hat. Denn so habe ich tatsächlich schnell dazugelernt und außerdem meine Liebe zu den Büchern entdeckt. 

Ich glaube meine erste Bücherliebe war "Die Delfine von Atlantis" von Marliese Arold. Ich könnte mich wirklich dafür in den Ar*** beißen, dass ich dieses Buch damals auf dem Flohmarkt einfach so verkauft habe, ohne groß darüber nachzudenken. Denn dieses Buch hatte 320 Seiten und war somit das dickste und vor allem erste richtige Buch, welches ich in der Grundschule komplett durchgelesen habe. 





Nachdem ich dann auf das Gymnasium kam, verlor ich meine neu-gewonnene Liebe wieder aus den Augen. Doch irgendwann, ich denke das war in der 8. oder 9. Klasse (bin mir nicht ganz sicher) fand ich zurück auf den "richtigen Pfad". Das Buch "Tote Mädchen lügen nicht" von Jay Asher zog mich in seinen Bann und veranlasste mich dazu mehr und mehr Bücher zu kaufen und diese förmlich zu verschlingen. Doch da habe ich noch nicht so viel gelesen, wie jetzt. Meine Ausreden für das Nichtlesen war: Ich haben durch die Schule momentan keine Zeit. Jaja... schon klar. Wenn ich da gewusst hätte, dass es noch mehr werden würde ... 

Aber ich schweife ab.

Nachdem ich mir dann eingestand, dass ich Bücher liebe, wollte ich diese Liebe mit jemandem teilen. Doch wie das Schicksal auch spielte, hatte ich kaum Freunde, die lasen. Und wenn, dann nicht die Bücher, die ich mochte oder eben nur sehr sehr wenig. 
Also musste ich mir etwas anderes einfallen lassen. 

Und so fing es an:

Auf Instagram erstellte ich mir am 31.März 2014 einen Account, welchen ich @cathys_bookcase nannte. Warum Cathy? Naja, damals wollte ich anonym bleiben. Das habe ich mir zumindest eingeredet. Doch eigentlich schämte ich mich vor meinen Freunde. Dachte sie würden nicht verstehen was ich da eigentlich mache. Doch so schlau wie sie waren, kamen sie mir auf die Schliche. Wie genau ... weiß ich gar nicht mehr richtig.
Und so bin ich aufgeflogen. Nicht länger anonym unterwegs. Also dachte ich mir, wieso nicht umbenennen? Und so wurde aus Cathy eine Cellie. Der Spitzname von Celine. @celliesweltderbuecher heiße ich nun.

Mit ein paar meiner Freunde war ich 2015 sogar bei der LBM.


Nach einiger Zeit war mir Instagram nicht mehr genug. Dort konnte ich meine Meinung nicht ausführlich genug aufschreiben. Somit beschloss ich mir einen Blog zu erstellen. Diesen hier. Meine erste Rezension ging am 13. Oktober 2014 online. "Kirschroter Sommer" von Carina Bartsch hatte es meiner Meinung nach einfach verdient mein erster Post zu werden. Und so wurde ich zum Blogger. Zunächst dachte ich, dass ich vielleicht nicht genug Durchhaltevermögen habe, um ihn lange zu führen. Doch da habe ich mich geschnitten.
Nach und nach habe ich meinen Blog verändert und perfektioniert. Ihn auf meine eigenen Bedürfnisse zugeschnitten und für meine Leser leicht zu handhaben gemacht. Ehrlich gesagt habe ich EWIG gebraucht bis ich das Design so hatte wie jetzt. 


Es macht mir so unglaublich viel Spaß meine Meinung mit Euch zu teilen. Natürlich ist es Arbeit und erfordert Zeit, die ich manchmal einfach nicht habe. Doch ich suche sie mir. Versuche so viel zu lesen und darüber zu bloggen wie nur geht.
Es ist ein langer Weg bis man sich mit allem besser auskennt. 
Ich muss zugeben, früher dachte ich auch: Ein Blog bedeutet gleich, dass man Rezensionsexemplare bekommt. Aber nein. So ist es nicht. Die Verlage schmeißen sie ja nicht zum Fenster raus. Sie wollen durch uns Blogger Werbung machen, aber auch unsere Meinungen sehen.
Denn bloggen bedeutet nicht zu lügen oder zu vertuschen. Es bedeutet Ehrlichkeit. Das sind wird unseren Lesern gegenüber verpflichtet.
Verlage suchen meist Blogs, welche eine größere Reichweite haben, also auch schon länger existieren. Sie wollen keinem ein Buch zuschicken, welcher seinen Blog zwei Tage später einfach aufgibt und nie eine Rezi zu dem Buch schreiben wird. Verständlich.
Auch große Blogs werden manchmal noch abgewiesen. Das ist ganz natürlich.


Anfängern kann ich nur den Tipp geben:
Gebt nicht auf und steht zu dem was ihr tut. Versucht erst gar nicht Euch hinter Selbstzweifel zu verstecken. Das bringt niemandem etwas. 
Ihr habt Angst, dass Eure Freunde Euch nicht verstehen? Schisschen drauf. Glaubt an Euch selbst und dass ihr es schaffen könnt. Kein wahrer Freund verurteilt Euch für ein Hobby, bei welchem ihr mit Schweiß und Blut dabei seit.

Jaaa, mein Lieblingsschreibort ist mein Bett. *lach*

Ich hoffe ich konnte Euch einen kleinen Einblick verschaffen. Es ist etwas viel geworden, aber ich bin eben total in Rage gekommen. Ein tolles Thema, über das wir hier alle schreiben können!

Jetzt wünsche ich Euch noch angenehme Lesestunden.
Over and out.

Cellie


Kommentare:

  1. Hallo liebe Cellie,

    ich finde es toll, dass du über deine anfängliche Scham gegenüber deines Freundeskreises schreibst und ich bin mir ziemlich sicher, dass die dich und deinen Blog eigentlich ziemlich cool finden :)

    Ganz lieben Dank, dass du Teil dieser Aktion bist und viele liebe Grüße an dich,

    Patrizia

    von
    http://maaraavillosa.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Patrizia,

      nachdem sie über alles Bescheid wussten waren sie total lieb und meine anfängliche Angst, dass sie es nicht verstehen würden, ist verflogen. Sie halten mich noch immer für komplett verrückt, weil ich so viel lese, aber das ist in Ordnung. Jeder hat so seine Macken und seine Hobbys. Und meins sind eben die Bücher.
      Mittlerweile mache ich mir nicht mehr wirklich Gedanken darüber, was andere Menschen von mir und meinem Hobby halten. Das macht einiges leichter :)

      Und ich mache gern mit. Es war total schön mal über ein solches Thema zu schreiben. Das befreit einen auch irgendwie. Und man stellt sich Dinge vor Augen, die man vorher nicht so sehr wahrgenommen hat.

      Liebe Grüße
      Cellie

      Löschen
  2. Hallo Cellie,

    bei "Denn bloggen bedeutet nicht zu lügen oder zu vertuschen. Es bedeutet Ehrlichkeit. Das sind wird unseren Lesern gegenüber verpflichtet." habe ich gedacht: Wahnsinn! Einfach wahnsinn. Das hast du sehr, sehr gut ausgedrückt. Ich stehe da vollkommen hinter dir.

    Liebe Grüße,
    Caro von http://fingerbluetentraeume.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Caro,

      vielen Dank! Ich finde einfach, dass es das ist, was wir machen müssen. Sonst bringt das ganze Rezensionen-schreiben ja gar nichts. :)

      Liebe Grüße
      Cellie

      Löschen
  3. Hallo :)

    Das ist ein toller Beitrag. Mir ging es am Anfang genauso wie dir. Ich hatte auch Angst, dass meine Freunde nicht verstehen würden, was ich da mache und warum, da viele von ihnen so gut wie gar keine Interesse an Büchern hatten. Aber ich bin froh, dass ich letztendlich doch angefangen habe. :)
    Dein Blog ist übrigens wirklich super, zum Glück bin ich auf den gestoßen! :)

    Liebste Grüße
    potpourrioftulips.blogspot.de ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      freut mich sehr, dass dir mein Blog gefällt! Habe eben mein Design ein bissche geändert. Hatte mal wieder Lust auf einen Tapetenwechsel. :)

      Ich bin auch super froh darüber, dass ich standhaft geblieben bin und mich nicht hab einschüchtern lassen.

      Beste Grüße
      Cellie

      Löschen
  4. Einige deiner Sätze bringen es wirklich auf den Punkt. Bloggen ist Ehrlichkeit, das hast du toll ausgedrückt!
    "Die Delfine von Atlantis" habe ich damals ebenfalls gelesen und war total begeistert.. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      das war aber auch ein wundervolles Buch. Ärgere mich wirklich sehr, dass ich es weggegeben haben :/

      Und vielen Dank!

      Liebe Grüße
      Cellie

      Löschen
  5. Hallo Cellie!

    Jetzt hab ich wieder einen tollen neuen Blog kennengelernt, solche Aktionen mag ich immer total gerne ♥
    Deinen Beitrag finde ich auch super zusammengefasst und ich wünsch dir auch weiterhin so viel Spaß beim Bloggen! ;)

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Weltenwanderer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee :)

      Ich mag solche Aktionen auch. Dadurch lernt man immer neue Leute kennen und erfährt auch etwas über sie. Das finde ich richtig schön. Auch zu sehen, dass man mit deiner Liebe nicht allein ist. :)

      Auch ich wünsche dir weiterhin viel Spaß.

      Beste Grüße
      Cellie

      Löschen
  6. Ich freue mich so sehr dabei sein zu dürfen. Mein Post ist ebenfalls heute online gegangen. <3
    Auf die ganzen Posts die schon online sind und noch folgen bin ich echt schon gespannt.

    Liebste Grüße,
    Nele
    http://time-for-nele.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Schöner Beitrag ;=) vor allem das du Lesen am Anfang gar nicht mochtest finde ich interessant. Bei den meisten ist es ja eher so das sie schon immer Bücher gefressen haben. Toll das sich das bei dir so entwickelt hat :=)

    Mietze's Bücherecke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Mietze,
      ja, das habe ich auch schon bemerkt. Ich denke da bin ich wohl eine kleine Ausnahme ^.^ Aber es wäre auch langweilig, wenn jeder Mensch gleich wäre, oder?

      Liebe Grüße
      Cellie

      Löschen
  8. Hey schön hast dus hier ich kannte deinen Blog vorher noch nicht und ich bin froh durch diese tolle Aktion auf dich aufmerksam geworden zu sein.
    Dein Beitrag ist wirklich wundervoll geschrieben und die ganzen Fotos sehr sympathisch!
    Liebe Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uii solch liebe Worte. Vielen lieben Dank. Es freut mich sehr, dass dir mein Blog und meine Bilder *hihi* gefallen.

      Liebe Grüße
      Cellie

      Löschen
  9. Huhu meine Liebe, ein schöner Beitarg und ich kann dir nur Recht geben - man muss immer imme ehrlich bleiben und zu seiner Meinung stehen, auch wenn sie nciht jedem passt oder der Autor sie vielleicht nicht versteht. glg Franzi

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Cellie,
    toller Beitrag und toller Blog!
    Schön, dass du deine Leselust wieder gefunden und diesen Blog ins Leben gerufen hast!
    Ich kann das total nachvollziehen, dass du dich vor deinen Freunden geschämt hast. Ich fühl mich heute manchmal auch noch so. Nicht vor meinen engsten Freunden, aber vor Bekannten. Manche verstehen leider einfach nicht, wie toll so ein Blog sein kann.

    Liebe Grüße
    Lisa :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa,
      vielen Dank!
      Das stimmt allerdings. Ich denke man muss selbst einen Blog haben, um uns richtig verstehen zu können. Also ich bin sehr froh ihn zu haben. Es macht viel mehr Spaß zu bloggen, als ich am Anfang noch gedacht habe. :)

      Beste Grüße
      Cellie

      Löschen
  11. Hallo Cellie

    Du hast einen tollen Post geschrieben und sehr schön deine anfänglichen Angst und Gefühle ausgedrückt. Sei stolz auf deinen tollen Blog!

    LG Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vanessa,

      vielen lieben Dank. Das bedeutet mir wirklich mehr, als wahrscheinlich normal ist. :)

      Liebe Grüße
      Cellie

      Löschen
  12. Ein schöner Beitrag!
    Freue mich, dass du auch Teil dieser großartigen Aktion bist :)

    Lg Carla

    www.das-unglaubliche-buecherchaos.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Carla,
      vielen Dank. :) Ich finde, das ist eine richtig tolle Aktion.

      LG Cellie

      Löschen