11. Oktober 2016

Stolz und Vorurteil [MovieReview]

Ein Klassiker unter den Liebesfilmen.
Pride and Prejudice (von Jane Austen) ist wohl eines der bekanntesten Werk des 19. Jahrhundert und in meinen Augen ein Meisterwerk.
 
Obwohl es nichts mit Action oder unglaublicher Leidenschaft zutun hat, ist es eine Geschichte, die mich sehr berührt hat.
 
Ich habe lange überlegt, ob ich mir den Film anschauen soll, oder doch zuerst das Buch lesen sollte, doch auf das Buch hatte ich bisher nicht die größte Lust. Doch nun habe ich sie! Das Buch ist bereits in meinem Warenkorb und wartet nur darauf gekauft zu werden.
Und ja: Ich habe Pride and Prejudice tatsächlich heute das erste Mal gesehen! Ich muss sagen: Ich habe definitiv etwas verpasst!!
 
Ich liebe es, wie sich die Beziehung zwischen dem distanzierten Mister Darcy und Elizabeth Bennett langsam immer weiter aufbaut. Zunächst konnten sich die Beiden absolut nicht leiden. Zumindest schien es so, doch in Wirklichkeit konnten sie schon vom ersten Augenblick an nicht die Augen voneinander lassen. Ihre Gedanken kreisten permanent um einander.
 

Ebenfalls toll fand ich, dass es nicht nur eine normale Liebesgeschichte mit einem geschichtlichen Hintergrund ist, sondern, dass die Personen richtig Charakter haben, was sie unglaublich sympathisch und echt macht. Lizzie zum Beispiel ist eine schlagfertige und freundliche Person. Bei ihr habe ich das ein oder andere Mal richtig lachen müssen. Ihre Schwestern hingegen haben ganz verschiedene Charaktere. Eine ist eher schüchtern, eine ist eine Virtuosin und liebt die Musik über alles und wieder andere sind nur an einem zukünftigen Mann interessiert.
 
Auch die schauspielerische Leistung muss ich an diesem Film loben. Die Besetzung von Keira Keightley (Elizabeth) und Matthew Macfadyen (Darcy) ist große klasse. Ich denke, besser hätte es den die Buchverfilmung nicht treffen können.
 
Pride and Prejudice hat es auf jeden Fall geschafft auf meine Top 10 Movie-Liste zu kommen! Ich liebe diesen Film einfach und denke, dass ich das Buch vergöttern werde, aber das kann ich noch nicht mit Bestimmtheit sagen. Ich kann diesen Film nur jedem empfehlen, der eine Vorliebe für Romantik hat und auch vor etwas "älteren" Filmen (2005) nicht zurückschreckt. Bitte! Schaut Euch diesen Film an oder lest das Buch, wenn ihr es noch nicht getan habt. Ich versichere Euch: Es lohnt sich!
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen