25. Januar 2017

Mein Jahr 2016 - Ein Rückblick

Ein Jahr voller Veränderungen, Erfolge und Ängste.
Diese Worte beschreiben mein Jahr 2016 ziemlich treffend.

Im vergangenen Jahr habe ich mich ziemlich verändert. Man könnte tatsächlich sagen, dass ich erwachsen geworden bin. Aber fangen wir mal ganz am Anfang an.
Mein Januar hat eher mäßig angefangen, was das Lesen angeht.
Januar - 844 Seiten
-
Throne of Glass 1 (Sarah J. Maas)
Mein Herz wird dich finden (Jessy Kirby)
Lediglich zwei Bücher habe ich gelesen. Aber das Positive war, dass eins davon sogar zu meinen Jahreshighlights zählt. Throne of Glass von Sarah J. Maas (aka the Queen)!
Februar - 1.747 Seiten
-
Obsidian; Onyx & Opal (Jennifer L. Armentrout)
forever with you (J. Lynn aka Jennifer L. Armentrout)
In diesem Monat war ich dezent im LUX-Fieber. Aber nachdem mich das Ende vom 3. Teil so geschockt hat (Eigentlich ist nicht wirklich viel passiert. Ich habe mich nur sehr hineingesteigert. *haha*), musste ich davon erst einmal eine Pause einlegen.
Und wie ginge das Besser als mit einem anderen Buch von Jennifer L. Armentrout?
März - 1.553 Seiten
-
Throne of Glass 2 & 3 (Sarah J. Maas)
Nicht auch noch der! (Lena Marten)
Der März ist der nicht nur ein normaler Monat im Leben eines Buchliebhabers. Es ist der Monat der Leipziger Buchmesse! Und wie könnte es auch anders sein: Ich war dort!
Meine 2. Leipziger Buchmesse war einfach toll! Aber wie immer natürlich anstrengend.
Ich war dort mit meiner besten Buchfreundin Clara von Currently Reading Fantasy und wir hatten eine Menge Spaß. Natürlich sind wir nicht ziellos durch die Gegend gestreift - zumindest nicht die ganze Zeit-, sondern hatten einen Plan.
Meine waren die Signierstunden mit Nina Blazon und Kate Morton.

Nina Blazon

Kate Morton


Was absolut nicht geplant war, war das Treffen mit Lena Marten!
Diese hat gesehen wie ich am Verlagsstand ihr Buch gekauft habe und hat mich direkt abgesprochen, ob ich nicht ein Autogramm haben möchte.
Ich muss ehrlich sein: Ich habe es am Anfang gar nicht wirklich glauben wollen, dass sie die Autorin von dem Buch war, aber nachdem ich im Buch nachgeschaut habe, konnte ich nicht mehr aufhören zu grinsen. Ich meine, wie cool ist es denn, wenn man von der Autorin angesprochen wird?
Lena Marten
Dann hier mal noch ein Bild von Clara und mir. Sie mag das Bild nicht, aber ich find es schön!


* * *
 Und weiter geht es!

April - 2.808 Seiten
-
Kein Rockstar für eine Nacht (Kylie Scott)
Rockstars bleiben nicht für immer (Kylie Scott)

Talon 1 (Julie Kagawa)
Real (Katy Evans)
Mein bester letzter Sommer (Anne Freytag)
Anna and the French Kiss (Stephanie Perkins)
Maybe Someday (Colleen Hoover)
Der April war tatsächlich mein bester Lesemonat in 2016.
Ich habe durchschnittlich 94 Seiten am Tag gelesen, was für mich ziemlich erstaunlich war, wenn man bedenkt, dass ich zu dieser Zeit total im Prüfungsstress war. Wahrscheinlich wollte ich mich einfach vom Lernen ablenken.
Im April habe ich auch mein erstes englisches Buch für dieses Jahr gelesen und zwar "Anna and the French Kiss" von Stephanie Perkins. Ein wirklich schönes Buch, dass man locker und flockig weglesen kann.

Mai - 801 Seiten
-
Crossfire 1 (Sylvia Day)
Red Queen (Victoria Aveyard)
Red Queen ist eine klare Leseempfehlung von mir!

Juni - 1.776 Seiten
-
Wie Monde so silbern (Marissa Meyer)
Der Winter erwacht (C.L. Wilson)
Blue Spring Ride 1-5 (Io Sakisaka)
Mein Monat der Mangas! Im Juni habe ich den Manga "Blue Spring Ride" angefangen und lieben gelernt. Vorher kannte ich nur den zugehörigen Anime, bei dem ich allerdings schon seit Jahren vergeblich auf eine Fortsetzung warte. Da ich wissen wollte wie es weiter geht, habe ich mir die Mangas gekauft. Ich kann sie nur empfehlen. Die Story ist so süß & amüsant und auch der Zeichenstil macht eine Menge her. Wenn ihr Mangas lest oder darin einsteigen wollt, dann schaut euch doch mal diesen hier an. :)

Im Juni habe ich auch meinen Abschluss gemacht. Mit dem Abi in der Tasche ging es dann erst einmal für 3 Monate in das Arbeitsleben.

Juli - 1.650 Seiten
-
Dublin Street (Samantha Young)
London Road (Samantha Young)
In Blut geschrieben (Anne Bishop)
This Song will save your Life (Leila Sales)
Anders als das Bild sagt, habe ich im Juli 4 Bücher gelesen.
This Song will save your life habe ich gelesen, als ich bei einer Aktion mitgemacht habe. Dabei wurde ein Buch nacheinander an weitere Leser geschickt. Diese haben das Buch dann gelesen und nebenher Kommentare ins Buch geschrieben, Klebezettel hineingeklebt oder anderweitig schöne Stellen markiert. Deshalb konnte ich das Buch auch nicht mit auf das Bild bringen - immerhin ist es nicht meins.
Und In Blut geschrieben war ein Rezensionsexemplar vom Drachenmond Verlag, welches ich als eBook gelesen habe. Das fand ich leider nicht so gut, wie ich wollte...

Und typisch für mich: Bücher von Samantha Young sind natürlich auch dabei. Diese waren allerdings re-reads.

August - 1019 Seiten
-
A Court of Thorns and Roses (Sarah J. Maas)
The Wrath and the Dawn (Renée Ahdieh)
Blue Spring Ride 6 (Io Sakisaka)
Mit nur durchschnittlich 33 Seiten am Tag eher ein schwacher Lesemonat, aber dafür hatte ich 2 englische Bücher dabei! Und Sarah J. Maas und Renée Ahdieh haben nicht die leichtesten Schreibstile auf englisch! Trotzdem mag ich diese Bücher wirklich sehr. A Court of Thorns and Roses war toll und The Wrath and the Dawn hat mir genauso gefallen! Bücher, die ich nur empfehlen kann.

*ACHTUNG: personal story*
Der August war dann auch der Monat in dem ich mit meiner Arbeit im Buchladen aufgehört habe. Warum? Weil ich auf die Suche nach einer Wohnung ging. Denn während meiner Arbeitszeit habe ich erfahren, dass ich an beiden meiner Wunschuniversitäten angenommen wurde. Und ich habe mich dazu entschieden nach Magdeburg zu gehen, um Journalismus zu studieren. Und ich muss sagen, dass ich diese (eher spontane) Entscheidung bisher definitiv nicht bereue! Der Studiengang gefällt mir sehr gut und auch die Leute hier sind toll.
*ENDE*

September - 1.075 Seiten
-
A Court of Mist and Fury (Sarah J. Maas)
Wild (Sophie Jordan)
Jamaica Lane (Samantha Young)
India Place (Samantha Young)
Scotland Street (Samantha Young)
Guys! Ihr müsst einfach die A Court of Thorns and Roses-Reihe lesen.
Ich habe im September A Court of Mist and Fury gelesen und ich konnte einfach nicht mehr! Dieses Buch ist der absolute Wahnsinn. Und wisst ihr was? Im Mai 2017 hat das Warten auf den 3. und letzten Teil der Reihe endlich ein Ende.
Ich weiß jetzt schon, dass es die Leser zerstören wird! Trotzdem kann ich es gar nicht abwarten, bis es endlich Mai ist. #maascourtpride

Auch in diesem Monat habe ich einige Bücher von Samantha Young gere-readed und auch zum ersten Mal India Place gelesen. Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, wie ich die ganze Zeit um dieses Buch von der Autorin herum kam. Ich meine, immerhin ist es der 4. Teil der Edinburgh-Lovestory-Reihe. Aber egal. Jetzt habe ich es ja endlich gelesen. :)

Mitte des Monats bin ich dann auch umgezogen & mit mir, all meine Bücher. Im Ernst: alle! Ich habe selbst meine Aussortierten mitgenommen, in der Hoffnung sie hier weiter zu verkaufen. Allerdings kam ich bisher nicht dazu.

Oktober - 268 Seiten
-
Black Dagger 1 (J.R. Ward)
Ja, ich weiß, dass dieser Monat ziemlich lächerlich aussieht. War er auch.
Aber das schiebe ich einfach mal darauf, dass ich endlich in meiner neuen Umgebung angekommen war und dass die Uni begonnen hat. Dementsprechend hatte ich vorerst andere Dinge im Kopf.
Ein anderer Grund war vielleicht, dass ich endlich Internet hatte und erst einmal einiges nachholen musste... Okay, das hört sich ja noch schlimmer an. *haha*

Naja, machen wir einfach mit dem nächsten Monat weiter.

ZUSATZ: Wegen zu hohen Kosten, musste ich in diesem Jahr leider die Frankfurter Buchmesse ausfallen lassen. Aber vielleicht schaffe ich es im Jahr 2017 wieder dorthin. :)

November - 631 Seiten
-
True 1 (Erin McCarthy)
frigid (Jennifer L. Armentrout)
Immerhin ein Buch mehr als im Monat zuvor.
Ebenfalls ist das der erste Monat in 2016 gewesen, in welchem ich nichts gelesen habe, was auch nur annährend etwas mit Fantasy zutun hatte...

Dezember - 1.315 Seiten
-
Black Dagger 2-4 (J.R. Ward)
The Deal (Elle Kennedy)
Finally! Der Dezember.
Mein Monatshighlight und auch eines meiner Highlights des Jahres konnte ich leider auf keines der Bilder bringen, da ich es momentan verliehen habe. Aber ich kann The Deal von Elle Kennedy nur jedem New Adult-Liebhaber empfehlen. Ich habe an einigen Stellen so gelacht und an anderen wieder so gelitten.
Geplant ist auch noch eine Rezension. Die kommt aber frühestens, wenn ich das Buch wieder in meinen Händen halte. :)
Und dann habe ich noch die Black Dagger-Reihe weiter gelesen und ich muss echt sagen, dass ich diese Bücher um längen besser fand als den 1. Teil. Vor allem Ewige Liebe und Bruderkrieg konnten mich überzeugen. Aber ich habe ja vorher schon gehört, dass die Bücher immer besser werden sollen. Da bin ich sehr gespannt, wie die Anderen werden. Immerhin hat die Reihe über 20 Bände; zumindest in den alten deutschen Ausgaben.


Hier noch mal ein kleiner Überblick:
44 gelesene Bücher
davon
37 Prints
1 eBook
6 Mangas 

"gefühlte" Anzahl an neuen Büchern: 175

Meine Jahreshighlights:

Throne of Glass-Reihe (Sarah J. Maas)
Edinburgh Lovestory-Reihe (Samantha Young)
Nicht auch noch der! (Lena Marten)
Red Queen (Victoria Aveyard)
The Wrath and the Dawn (Renée Ahdieh)
The Deal (Elle Kennedy)
&
A COURT OF MIST AND FURY
(Sarah J. Maas)


Meine Geschichte:
Im Jahr 2016 wurde ich von einer Schülerin zu einer Studentin. Ich bin bei meinen Eltern ausgezogen, um allein in einer mir vollkommen unbekannten Stadt neu anzufangen - zu studieren.
Natürlich hatte ich anfangs etwas bedenken. Ich meine, es ist schon ein großer Schritt. Plötzlich ganz allein und auf sich selbst gestellt zu sein, kann einem Angst machen. Aber irgendwie hatte ich nicht viele Probleme damit.
Ich bin zwar schüchtern, aber ich kann für mich selbst sorgen. Das habe ich mittlerweile selbst meinen Eltern bewiesen, die bei meinem Auszug die meisten Bedenken hatten.

Ja, 2016 hat sich eine Menge verändert. Aber Veränderungen sind nicht immer schlecht.


Ich hoffe, dass ihr ein gutes Jahr 2016 hattet.
Und auch, wenn es jetzt vielleicht etwas spät kommt, aber:
Ich wünsche euch ein umwerfendes Jahr 2017 mit einer Menge Büchern, die euch begeistern.



Kommentare:

  1. Wunderschönes neuen Layout Celine :*
    Hat Spaß gemacht, zusammen zu bloggen, designen und zu... äh codieren XD

    ♡♡♡♡♡♡♡
    Clara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, meine Liebe. :*
      Ja, war sehr lustig. xD Und hat ja auch nur knapp 9 Stunden gedauert.
      Gerne wieder. <3

      Cellie

      Löschen